Wüstenschiff • Thema anzeigen - Funktion Satellitentelefon in Krisenfällen

Funktion Satellitentelefon in Krisenfällen

Karten und GPS

Moderatoren: Moderatorengruppe, Administratorengruppe

Funktion Satellitentelefon in Krisenfällen

Beitragvon Turi » 04.02.2011 21:24

Hallo Forumsgemeinde
Hat jemand Erfahrung ob in Krisenfällen, wie jetzt in Ägypten, die Satellitentelefone bei einer Störung der Handynetze, Internet usw noch funktionieren.
Ob ein unterbinden der Satellitentelefonie möglich ist?
sandige Grüsse
Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2144
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Beitragvon Alexander » 04.02.2011 21:36

Eine gute Frage Turi. Da Satellitentelefone einer anderen Technologie unterworfen sind, also ueber Satelliten kommunizieren, duerfte das nicht der Fall sein. Es waere hoechstens moeglich SatPhones mittels Jamming zu blockieren. Ob die Jammingwirkung allerdings bis in die Weiten der Wuesten reicht wage ich zu bezweifeln. Dazu muesste man m.E. die Satelliten abschalten

Gruesse Alexander
Alexander
Administrator
 
Beiträge: 22828
Registriert: 30.07.2005 18:12

Beitragvon Turi » 04.02.2011 21:50

Wäre damit vielleicht eine Möglichkeit sich aus einer besch...... Situation
rauszumanövrieren.
Ein Grund mehr eins mitzunehmen.
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2144
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Beitragvon TGerd » 04.02.2011 21:56

Anrufen. Dann weißt Du es aus erster Hand.
http://www.thuraya.com/about/contact-us

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Re: Funktion Satellitentelefon

Beitragvon der andere Hans » 05.02.2011 06:50

Turi hat geschrieben:Ob ein unterbinden der Satellitentelefonie möglich ist?

Im Prinzip wäre der GPS-Mechnismus im Thuraya-System dafür verwendbar. Jedes Turayatelefon hat einen GPS-Empfänger eingebaut und meldet sich nach dem Einloggen beim Satelliten auch mit dem Namen des Landes, in dem man sich befindet.
Gewinnt eine Regierung Einfluss auf den Betreiber von Thuraya, sollte es technisch kein Problem sein, für dieses Land die Kommunikation über Thuraya unmöglich zu machen.

Gruß, Hans
der andere Hans
 
Beiträge: 291
Registriert: 13.11.2007 21:35

Beitragvon TGerd » 05.02.2011 07:34

'Regionalzugriff verhindern' wird ja auch technisch so gemacht.
Zitat Franz: ...das Thuraya mit der ECOSIM-Karte funktioniert in Libyen nicht ...
http://wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic ... 576#104576

In Ländern, wo diese Karte dann doch funktionsfähig geschaltet wird, kann man eine Meile von der Küstenlinie weg und anschließendem Seegebiet nicht mehr telefonieren. Auch das wird so ermittelt. Das wird dann nur wieder funktionsfähig geschaltet, wenn eine Zusatzkarte gekauft wird (siehe obiger Link). Daher benutze ich eine überall und unbeschränkt funktionsfähige O2-SIM, aus den oben genannten Gründen, die oder eine andere thurayafähige RoamingSIM eines anderen Providers ist ideal für Wenig-, Notfalltelefonierer und GPS-Standort-SMS-Übermittler, ebenfalls aus den im Link schon genannten Gründen. Kosten für eine gesendete SMS > € 0,57, all inclusive, SMS-Empfang kostenfrei, bei 10xSMS kostet das € 5,70 und Schluß, Heimatkontakt ist damit ausreichend informiert. So billig kann eine Thuraya-SIM, kostenpflichtige Zusatz-Call-, Prepaid-, Maritime Superwasauchimmer oder sonstiges Angebot der Truppe garnicht sein. Verfalldaten für Prepaid-Beträge fallen mit der O2-SIM auch nicht an, da überhaupt keine bezahlt werden müssen.

Die GPS-Standortortung des Telefons funktioniert sehr effektiv. Fahr mal mit einem eingeschalteten Gerät über eine Landesgrenze. Da wird ziemlich punktgenau auf das nächste Land umgeschaltet.

Eine Anfrage bei oben angeführem Thuraya-Kontakt Email: Customer.Care@thuraya.com würde trotzdem Sinn machen, da es um eine mögliche generelle Regionalabschaltung geht.

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon Turi » 05.02.2011 09:43

Nur, ich habe kein Thuraya sondern ein Iridium mit Festanmeldung, weltweit, da gibt es keine Karte für eine Region die man freischalten muss.
Das Teil hat eine SIM-Karte die auf dem gesamten Iridiumnetz weltweit funktionieren sollte.
Kann mir nicht vorstellen, dass es möglich ist darauf einzelne Regionen zu sperren.
sandige Grüsse
Turi
Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen!
Turi
 
Beiträge: 2144
Registriert: 14.02.2006 21:49
Wohnort: Ostschweiz

Beitragvon TGerd » 05.02.2011 09:53

Guten Morgen Turi,
dann erkundige Dich eben da http://www.iridium.com/Contact/ContactForm.aspx
Wäre natürlich für's nächste Mal praktisch, wenn Du Deine Anlage schon in Deinem Eingangsposting beschrieben hättest. Macht aber nix, Thuraya-Verwender interessiert das auch, wie man billiger telefonieren kann und ob überhaupt.

Über Deine Vermutung bezüglich der Unmöglichkeit regionaler Abschaltung bei Iridium bin ich mir nicht so sicher. Wenn das Gerät seinen GPS-Standort herunterladen kann, dann können die das auch.

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon Walter » 05.02.2011 13:35

Hallo Turi,

es ist schon seit den Entführungen 2003 bekannt, dass auch Iridium das Telefon orten kann (Genauigkeit etwa 20 km). Nach den damaligen Berichten geschieht dies mithilfe der Empfangs-Signalstärke der Satelliten (es sind ja öfters mehr als 1 im Funkbereich des Telefons.

Libyen war zeitweilig "abgeschaltet".

Gru
Walter
 
Beiträge: 271
Registriert: 09.03.2008 18:09
Wohnort: Öst

Beitragvon PeterM » 05.02.2011 14:46

Der Betreiber kann immer, welchen Einfluss die lokale Regierung hat...?

Der Thuraya-Betreiber ist ein wenig undurchsichtig, Iridium wird von Motorola fürs Pentagon betrieben

Grüsse,
Peter
PeterM
 
Beiträge: 435
Registriert: 04.03.2008 11:53
Wohnort: Wien

Beitragvon Wolfgang16 » 05.02.2011 14:46

Was ist denn, wenn der GPS Empfang nicht möglich ist? Kann ich dann mit dem Thuraya nicht mehr telefonieren?
Wolfgang16
 
Beiträge: 155
Registriert: 22.01.2008 11:06

Beitragvon TGerd » 05.02.2011 15:00

Telefonieren kannst Du immer, solange das Satphone an den Satelliten angeloggt ist. Nur geht dann möglicherweise die Standortbestimmung nicht. Habe ich noch nicht probiert. Das wirft natürlich sofort die Frage nach der Wirksamkeit einer regionalen Abschaltung auf. Ob das Satphone sein GPS-Signal vom GPS-System bezieht, ist nicht klar. http://de.wikipedia.org/wiki/Thuraya

Die Ortung des Thuraya-Satphones ist sekundengenau. Mich verwundert die 20-Km-Unschärfe bei Iridium.

Meines Wissens war das GPS-System nie außer Funktion oder unscharf gestellt, selbst während des Iraq-Krieges habe ich immer vorher vermessene Punkte in Afrika exakt anfahren können. Allerdings war ich nicht im Iraq. Dort soll aus Zielfindungsgründen eine Unschärfe für die Allgemeinheit geschaltet gewesen sein.

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon Walter » 05.02.2011 15:10

Mir ist nicht bekannt, dass Iridium (niedrige Umlaufbahn) mit GPS (höhere Umlaufbahn) etwas zu tun hätte.

Gruß
Walter
Walter
 
Beiträge: 271
Registriert: 09.03.2008 18:09
Wohnort: Öst

Beitragvon TGerd » 05.02.2011 15:17

Ausgeschlossen ist es nicht, das Gerät kann das Eine tun, ohne das Andere zu lassen. Warum soll ein Zugriff sowohl auf die GPS-Satelliten, als gleichzeitig auch auf den jeweiligen Com-Satelliten nicht möglich sein? Es gibt keinen technischen Grund. Gesammelte GPS-Orbital-Ephemeriden können ja zum Com-Satelliten übermittelt werden. Ebenso kann der Satellit aus der Signalstärke und dem Einfallswinkel auf die Antenne die Richtung bestimmen, aus der das Telefon sendet.

Gruß
In der Wüste triffst Du Dich selbst,
oder Du triffst nichts.
TGerd
 
Beiträge: 981
Registriert: 20.09.2007 06:52

Beitragvon PeterM » 06.02.2011 21:45

Wenn jemand Geräte baut, die neben den spezifischen Com-Satelliten auch GPS-Funktionalität bieten, no problem, bei Iridium tut es mWn niemand. Die "20 km" waren in meiner Erinnerung "17km" und das war die offiziell kommunizierte Zahl. Natürlich geht - von GPS völlig unabhängig - wesentlich mehr, mir hat ein Vögelchen etwas von "mind. einer Zehnerpotenz" geflüstert.

Grüsse,
Peter
PeterM
 
Beiträge: 435
Registriert: 04.03.2008 11:53
Wohnort: Wien

Nächste

Zurück zu Orientierungstools

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste